Herzlich Willkommen bei den Erlenackerschützen

Schon zur Tradition kann man das Cup-Schiessen der Erlenackerschützen zählen. So freuten sich denn 18 Teilnehmer auf die Ausgabe 2014.

Dass man sich dafür einen ganzen Samstag reservieren muss ist für die Schützinnen und Schützen jeweils kein Problem, kann doch dabei auch die Kameradschaft ausgiebig gepflegt werden. Vier Frauen und 14 Männer kämpften heuer um den vom Ehrenpräsidenten Hansruedi Müller, gespendeten Wanderpreis. Erfreulicherweise waren auch zwei Nachwuchsschützen mit von der Partie, welche sich noch in der Schiess-Ausbildung der Erlenackerschützen befinden.

Titel erfolgreich verteidigt

Dass die Frauen keineswegs abseits stehen beweist die Tatsache, dass der Titel von Heidi Nessensohn verteidigt wurde.

Nachdem am Vormittag zwei Runden absolviert waren, dabei geht es jeweils um ein gutes Resultat für die Jahresmeisterschaft und die Platzierung ab Rang fünf, glaubte man ahnen zu können wer denn heute in guter Tagesform sei. Per Computer wurden die ersten Paarungen ermittelt und nun galt es möglichst lange im Rennen zu bleiben um den beliebten Cup zu erringen. Im ersten Halbfinal standen sich dann die Titelverteidigerin Heidi Nessensohn und Hanspeter Roth, im zweiten, Karin Weber und Simon Brun, unser Nachwuchsschütze, gegenüber. Im kleinen Final konnte sich Simon Brun mit einem hauchdünnen Vorsprung 0.04 % Punkten den dritten Schlussrang sichern.

Glanzresultat von 94 Punkten

Dass sich im grossen Final zwei Frauen gegenüberstanden kann nicht als grosse Sensation bezeichnet werden, sorgen diese zwei Frauen doch immer wieder, sowohl im Erlenacker, als auch auf auswärtigen Schiessständen für Furore. Mit einem Glanzresultat von 94 geschossenen Punkten sicherte sich Heidi Nessensohn souverän den Titel als Cup-Siegerin vor Karin Weber, welche mit 91 Punkten ebenfalls ein sehr gutes Resultat erreichte.       

Walter Gerber

 

Suche

Unsere Sponsoren

  • knaus-01
  • muehle_schoenenberg-01
  • tkb_logo_rgb