Das Eidgenössische Schützenfest (EFS) Luzern findet vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 statt. Das haben die Organisatoren in Absprache mit dem Schweizer Schiesssportverein SSV entschieden. Jedoch wird das Schützenfest wegen der unsicheren Lage der Corona-Pandemie erstmals in der Geschichte des Eidgenössischen dezentral durchgeführt.  Die rund 40’000 Schützinnen und Schützen aus der ganzen Schweiz werden die Schiessprogramme auf ihren heimischen Schiessständen absolvieren und die Resultate werden in der Zentrale des ESF in Luzern zusammengetragen. Diese Durchführung ist möglich, da die Bestimmungen des Bundesrates sportliche Aktivitäten in halboffenen Schiessständen unter Einhaltung der Schutzmassnahmen erlauben.

Einige Anlässe finden trotzdem in Emmen statt,  z.B. das Eröffnungsschiessen am 05.06. wird mit beschränkter Teilnehmerzahl stattfinden und live im Internet übertragen. Ebenso wird der Ausstich, die Krönung der neuen Schützenkönigin oder des neuen Schützenkönigs am 11. Juli in Emmen und Kriens stattfinden und ebenfalls live übertragen. Jedoch wird auf den geplanten Festbetrieb verzichtet.

Im Herbst soll dann das Schützenfest in Luzern während einer Festwoche seinen Abschluss finden.

Das OK ESF2020 ist zuversichtlich, mit dieser äusserst dezentralen Durchführung trotz Covid-19 den Schweizer Schützinnen und Schützen einen fairen und sportlich hochstehenden Wettkampf anbieten zu können und dankt herzlich für die Unterstützung. Mit dieser Durchführung des Schützenfests wollen die Organisatoren ein Zeichen setzen, dass auch in schwierigen Zeiten sportliche Wettbewerbe möglich seien, heisst es in der Mitteilung.

Weitere Info unter www.lu2020.ch